Sicherheit im Unternehmen

Sie besitzen ein Unternehmen? Herzlichen Glückwunsch. Und nun möchten Sie, dass dieses Unternehmen aber auch nur Ihnen und Ihren Mitarbeitern Freude bereitet. Unbefugte Personen, Diebe, Einbrecher – dieses Gesindel hat hier nichts verloren.

Was können Sie tun, um Ihre Firma zu schützen? Welche Maßnahmen können Sie ergreifen?

Schließanlagen, Sicherheitsschlösser, Zutrittskontrollen – kann alles installiert werden und erschwert Einbrechern den Zugang zum Firmengebäude. Sogar einfache Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren für Beleuchtung können potentielle Täter von einem Einbruch abhalten. Sicherheitstüren und Sicherheitstore bieten guten Einbruchschutz. Zertifizierte Tresore schützen den wertvollen Inhalt.

Vielleicht engagieren Sie auch Security Personal (kommt auf die Größe Ihres Unternehmens an) oder bauen Überwachungskameras und Einbruchmeldeanlagen ein – Vorbeugen ist immer besser als heilen, auch bei der Sicherheitstechnik.

Wenn Ihr Unternehmen Betriebsurlaub macht, beauftragen Sie für die Dauer Security – so haben Diebe, die einen günstigen Zeitpunkt ausspionieren möchten, keine Chance.

Schützen Sie auch Ihre Mitarbeiter – lassen Sie diese nicht mit Tageslosungen etc. herumlaufen, stellen Sie Einwurftresore zum Hinterlegen auf.

Lesen Sie, wie Sie Ihr Unternehmen bestmöglich schützen können.

Videokamera

Alarmanlagen für Ihr Unternehmen

Alarmanlagen für Ihr Unternehmen Einbruch und Raub führen häufig zu hohen Sachschäden oder Verlusten. Ein nützliches und effektives Alarmsystem kann das Problem grundlegend lösen und Schäden

Mehr lesen ...

Sie sind Eigentümer oder Chefin eines Unternehmens, einer Firma oder einer Werkstätte? Sie fühlen sich wohl, Ihre Mitarbeiter schätzen ihren Arbeitsplatz und auch die Umsatzzahlen stimmen. Haben Sie aber auch daran gedacht, dass ein ungebetener Gast sich Zutritt zu Ihrem Unternehmen verschaffen könnte? Dass er an Ihrem Erfolg teilhaben möchte? Womöglich gerade dann, wenn der gesamte Betrieb die wohlverdienten Ferien genießt?

Sichern Sie Ihr Unternehmen rechtzeitig, bevor Einbrecher großen Schaden anrichten – Türen und Fenster aufbrechen, Schlösser und Einrichtung zerstören, Innenräume verwüsten, Tresore aufbrechen etc. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Sicherheit im Unternehmen – diese Maßnahmen können Sie ergreifen:

Sicherheitstore und Sicherheitstüren 

können sozusagen gleich zu Beginn einen Riegel vorschieben – an einer starken Tür verzweifelt der Einbrecher und sucht das Weite. Panzerglas hält auch Panzerknacker ab – verwenden Sie Sicherheitsglas, lassen Sie sich beraten, was für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

Schließanlagen, Schlösser mit Aufbohrschutz

– sichern Sie Türen und Fenster dementsprechend. Nach Betriebsschluss sollte immer eine autorisierte Person einen Durchgang machen und schauen, ob alles verschlossen ist, keine Fenster gekippt sind etc. Auch sollten Leitern, Schachteln, Kisten niemals neben der Hausmauer gelagert sein – sie sind perfekte Einstiegshilfen für Einbrecher! Auch mit Gittern lassen sich Fenster/Türen schützen.

Installieren Sie Zugangskontrollen

– mit Codeeingabe, Firmenausweis, Fingerprint, Gesichtserkennung etc., lassen Sie sich vom Sicherheitsfachmann beraten, welches Modell für Sie am besten geeignet ist und was es kostet. So eine Investition ist mit Sicherheit nicht verkehrt.

Videoüberwachung und Einbruchmeldeanlagen

– verzichten Sie nicht darauf, wir raten Ihnen unbedingt dazu! Kameras zeigen an, was sich tut, wer sich im Firmengelände herumtreibt. Veränderungen fallen früher auf, alle Teile/Zonen der Firma können gefilmt werden.
Und falls es doch zu einem Einbruch kommt, dann hat die Kamera den Täter im Bild, liefert vielleicht wichtige Hinweise, um ihn zu stellen. Überwachen Sie immer das gesamte Gebiet, Innen- und Außenbereich, Parkplatz, Lieferplatz etc.

Manch ein lauter Alarm hat einen Täter schon in die Flucht geschlagen oder die Handschellen schnappen noch während des Aufenthalts am Firmengelände zu.

Aber auch einfache Dinge, wie z.B. Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren, können hilfreich sein. Programmieren Sie diverse Beleuchtungsmittel, auch nach Dienstschluss. Einbrecher scheuen wie Motten das Licht!

Bringen Sie Bargeld nach Möglichkeit immer rechtzeitig zur Bank. Wichtige Unterlagen, Geld, Dokumente etc. gehören in einen feuerfesten und zertifizierten Tresor. Lassen Sie nichts in bzw. auf Schreibtischen oder Schubladen liegen was wertvoll ist. Schützen Sie auch die Daten Ihrer Mitarbeiter und sperren Sie diese in einen Datensicherungsschrank.

Sollte Ihr Unternehmen schon eine beachtliche Größe aufweisen, dann übergeben Sie den Sicherheitsschutz eventuell gleich einer Security Firma. Geschultes Personal kümmert sich um den Sicherheitsschutz und überwacht rund um die Uhr das Gebäude.

Schützen Sie auch Ihre Mitarbeiter – lassen Sie diese nicht mit Tageslosungen herumlaufen, sorgen Sie für entsprechende Tresore (Einwurf-, Schubladentresor), wo Geld, Kuverts hinterlegt werden können.

Vielleicht hat ein Dieb ausspioniert, wann bei Ihnen Betriebsurlaub ist. Sorgen Sie dafür, dass die Firma nicht unbeaufsichtigt ist. Eventuell engagieren Sie für den Zeitraum des Betriebsurlaubes ein Security Team, das nach dem Rechten sieht.

Fuhrpark sichern – sämtliche Fahrzeuge sollten einbruchsicher untergebracht sein und nicht irgendwie geparkt im Hof stehen. Ebenso gehören Werkzeuge versperrt.

Vielleicht haben es die Täter gar nicht auf Bargeld abgesehen, sondern wollen in Ihre Computer eindringen und Daten klauen? Sorgen Sie für eine ausreichende Datensicherung – Passwörter, Zugangskontrollen, Firewalls – installieren Sie alles, was möglich ist, um Fremdangriffen Stand zu halten. Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über Cyberkriminalität, welche E-mails zu öffnen sind und welche nicht etc. Hier kann durch eine gute Schulung wirklich großer Schaden verhindert werden.

Und last not least – auch ein guter Wachhund hat seine Berechtigung, besonders wenn es sich um eine kleine Firma handelt – z.B. ein Bioladen am Bauernhof. Sein lautes Bellen ist die beste Alarmanlage!

Inhaltsverzeichnis

Kategorien