Datensicherheit

Wir surfen im Internet, posten immer und überall auf den sozialen Netzwerken und geben dadurch viel von uns selbst preis – vielen ist das gar nicht bewusst. Big Brother is watching you – oft wissen wir gar nicht, wem wir überall Einlass in unser Leben bieten. Daher ist es umso wichtiger, für einen ordentlichen Datenschutz/Datensicherheit zu sorgen. Wobei Datenschutz und Datensicherheit nicht identisch sind.

Datenschutz:

Ist die Gewährleistung der Rechte von Betroffenen bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten – also der Schutz der Personen. Bei Datenschutzverletzungen werden die Persönlichkeitsrechte und Grundrechte von Menschen verletzt.

Datensicherheit:

Ist die technische Sicherung, Erhaltung und Verfügbarkeit der Datenverarbeitungssysteme und der mit ihnen verarbeiteten Daten. Ihre Daten sollen durch technische Lösungen bestmöglich geschützt werden, z.B. vor Manipulation, Viren, Datenverlust, unberechtigter Zugriff etc. Die Ziele der Datensicherheit sind Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit. Sichern Sie Ihre Daten durch

  • verschiedene Kontrollen – Zutritt, Zugang, Zugriff, Weitergabe, Eingabe, Auftrag, Verfügbarkeit, Trennungsgebot
  • Regelmäßige Datensicherung – Back up
  • Firewall, Virenschutz
  • Externe Festplatten
  • Sichere Passwörter – regelmäßig ändern

Wir sind Ihnen mit ein paar Tipps gerne behilflich.

Wir bedienen uns täglich an Unmengen von Daten – fast jeder surft beruflich und privat im Internet. Noch nie war der Zugriff auf Daten so einfach, Suchmaschinen á la Google & Co speisen uns in Sekundenschnelle mit gewünschten Informationen. PC, Tablet, Laptop, Smartphone, Handy – mit ein paar Eingaben sind wir am Ziel.

Und wir geben unsere Daten preis, freiwillig! – Postings aller Art, auf Facebook, Instagram, Twitter und wo auch immer – ein Bild vom Urlaub, ein Foto von einer Freizeitbeschäftigung – Kamera an, hochgeladen und schon sehen es alle Freunde. Aber wirklich nur die?

Der rasche Zugang zu Daten aller Art ist Segen und Fluch zugleich. Hackerangriffe und Cyberkriminalität sind die Schattenseiten. Die Spezialisten im negativen Sinn knacken die strengsten Codes, erpressen Firmen mit der Löschung der Daten usw. und sind oft kaum zu fassen.
Doch zum Glück gibt es einige Dinge, die man berücksichtigen kann, um seine Daten bestmöglich zu schützen. Mit einer ordentlichen Datensicherung sind Sie auf dem besten Weg, damit Ihre Daten auch wirklich nur Ihnen gehören.
Beachten Sie – Datenschutz und Datensicherung sind nicht identisch.

Datenschutz – personenbezogene Daten werden geschützt

Ist die Gewährleistung der Rechte von Betroffenen bei der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten – also der Schutz der Personen. Bei Datenschutzverletzungen werden die Persönlichkeitsrechte und Grundrechte von Menschen verletzt.

Datensicherheit – technische Maßnahmen

Ist die technische Sicherung, Erhaltung und Verfügbarkeit der Datenverarbeitungssysteme und der mit ihnen verarbeiteten Daten. Ihre Daten sollen durch technische Lösungen bestmöglich geschützt werden, z.B. vor Manipulation, Viren, Datenverlust, unberechtigter Zugriff etc. Die Ziele der Datensicherheit sind Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit.


Was können Sie tun, um Ihre Daten zu schützen?

  • Überlegen Sie mit Bedacht, was Sie posten oder von sich preisgeben – nicht jeder muss wissen, dass Sie gerade auf Urlaub sind, oder? Das ist auch für einen Einbrecher interessant. Veröffentlichen Sie so wenig personenbezogene Daten wie möglich! Überzeugen Sie sich, ob die aufgesuchten Webseiten seriös sind.
  • Sichern Sie Ihre Daten durch verschiedene Kontrollen – Zutritt, Zugang, Zugriff, Weitergabe, Eingabe, Auftrag, Verfügbarkeit, Trennungsgebot
  • Sichern Sie Ihre Daten regelmäßig, lieber ein Back up zu viel als eines zu wenig.
  • Lassen Sie die Daten nicht nur auf dem PC – sichern Sie zusätzlich mit externe Festplatten, Datenträgern – und versperren Sie diese am besten in einem sicheren Datensafe.
  • Installieren Sie Firewalls und/oder Antivirenprogramme – Sie verhindern, oder erschweren zumindest, das Durchdringen von Computerviren. Leider werden immer Programme entwickelt, deren Ziel es ist Daten zu zerstören. Sie werden unbemerkt in den Rechner eingeschleust und richten enormen Schaden an.
  • Verwenden Sie mehrere E-Mail-Adressen und Nicknames (Spitznamen, Pseudoname) und öffnen Sie keine E-Mails, im speziellen Dateianhänge, von unbekannten Mailadressen. In den Attachments verbergen sich die bösen Viren, die dann Ihren Computer befallen! Achten Sie auf die genaue Schreibweise – manchmal weisen Rechtschreibfehler schon darauf hin, dass es sich hier um keinen seriösen Absender handelt! Einmal geöffnet und schon schlagen die Viren zu!
  • Spam ist mit wenigen Ausnahmen Spam – am besten gleich löschen!
  • Geben Sie niemals Daten über Ihr Bankkonto preis – keine Bank macht dazu eine Abfrage, auch keine Polizei oder Behörde. Es handelt sich um Phishing-E-Mails. Wenn Sie unschlüssig sind, fragen Sie bei Ihrer Hausbank nach.
  • Verwenden Sie sichere Passwörter, die regelmäßig geändert werden – Kombinieren Sie Groß-und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Nehmen Sie keine Geburtsdaten, Namen der Familie, Haustiere etc. Je länger das Passwort, desto sicherer ist es. Nehmen Sie mehrere Passwörter, nicht immer nur eines.
  • In sozialen Netzwerken können Sie Privatsphäre-Einstellungen vornehmen, dann sehen nur die echten Freunde Ihre Fotos/Einträge.
  • Auch Ihren Internet-Browser können Sie sicherer machen, optimieren Sie die Sicherheitseinstellungen. Verschlüsseln Sie Ihre WLAN-Verbindung.
  • Sind Sie vorsichtig bei der Benützung öffentlicher Computer – in Schulen, Internet-Cafés etc., vermeiden Sie es, hier sensible Daten zu verwenden.
  • Sperren Sie nicht altersgerechte Webseiten für Ihre Kinder – Sie ersparen sich viel Ärger und vor allem Geld! Denken Sie auch an die Psyche des Kindes – es soll nicht alles sehen, was es gibt! Leider ist das Internet nicht nur seriös!
  • Auch am Handy können Sie WLAN und Bluetooth deaktivieren wenn Sie diese nicht benötigen und die Zugriffberechtigungen prüfen sowie temporäre Daten löschen.

Datensicherung – unbedingt!

Kategorien